Malerbetrieb Jens Ohl erhält Ehrenurkunde für 25-jähriges Betriebsbestehen


Von:  deggau & friends public relations / 27.05.2019 / 10:02 / 17 Tag(e)



  • Jens Ohl (links) nimmt im Rahmen der Mitgliederversammlung der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main die Ehrenurkunde von Obermeister Jürgen Jobmann entgegen. Bildverweis: Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main.

Roßdorf, 27. Mai 2019. Vor 25 Jahren machte Jens Ohl sich mit seinem Malerbetrieb in Roßdorf selbstständig. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main hat er zum 25-jährigen Betriebsjubiläum nun die Ehrenurkunde erhalten. Die Veranstaltung hatte kürzlich in Neu-Isenburg stattgefunden.

Nach erfolgreichem Bestehen seiner Meisterprüfung gründete Jens Ohl mit nur 21 Jahren seinen Malerbetrieb. Parallel zur Firmengründung gab der Großvater seinen Betrieb, in welchem Jens Ohl zuvor seine Gesellenjahre verbrachte, auf. Somit konnte der junge Maler das Personal sowie den Kundenstamm seines Großvaters übernehmen. Seit Dezember 2000 ist sein Betrieb Mitglied der Maler- und Lackiererinnung Rhein-Main.

Der Kundenkreis von Jens Ohl besteht zu 95 Prozent aus Privatkunden. Er und seine vier Mitarbeiter bieten ein breites Spektrum an Malerarbeiten im Innen- und Außenbereich an. Im Innenbereich reicht sein Angebot von Dekorationsarbeiten, Trockenbau über Anbringung von Trennwänden und abgehängten Decken bis hin zu Bodenbelägen und Parkettschleifarbeiten.

Im Außenbereich umfasst sein Angebot Verarbeitung von Wärmedämmverbundsystemen, Fassadenrenovierung, -anstrich, -gestaltung sowie Betonsanierung. Zudem bietet er Sonderarbeiten wie Feinstrahlarbeiten, Entlackung, Entrostung und Graffitientfernung an. 

Alter: 17 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK