Krisenherd Baustelle



Insbesondere in Preis umkämpften Märkten, wie dem Bau- und Ausbauhandwerk, entscheidet die Effizienz der Baustellenabläufe über Gewinn oder Verlust des Auftrages. So wird es trotz der besten Planung schwierig ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen, wenn sich der eingeteilte Mitarbeiter morgens krank meldet, der Starttermin der Großbaustelle kurzfristig verschoben wird oder sich der ursprüngliche Leistungsumfang erheblich ändert. Wie sich die täglich in der Praxis auftauchenden Probleme auf der Baustelle im Ergebnis auswirken und wie man diesen begegnen kann ist Inhalt dieses Seminares. Hierbei werden sowohl juristische als auch wirtschaftliche Lösungsansätze dargestellt.

Startschwierigkeiten,
wenn der Endtermin steht, sich der Starttermin aber immer wieder verzögert. Wirtschaftliche Auswirkungen und rechtliche Möglichkeiten.

Die Baustellenunterbrechung
sei es durch andere Gewerke oder Witterung, was kostet mich die Unterbrechung und wie kann ich rechtlich reagieren.

Nadelöhr Mitarbeiter, wenn die Kapazitäten nicht reichen
Gut und Überstunde, Leiharbeiter oder Subunternehmereinsatz?
Wirtschaftliche Auswirkung und rechtliche Anforderungen.

Leistungsdefizite
Wie kann ich die Produktivität messen, wo geht sie verloren und welche Möglichkeiten gibt es diese zu steigern. Juristische und betriebswirtschaftliche Aspekte und Beispiele aus der Praxis.

Wer den Schaden hat….
Schadensverursachung durch andere Gewerke und eigene Mitarbeiter, wie damit umgehen?

Knappes Geld
Was kostet mich die Vorfinanzierung der Baustelle, wie stelle ich rechtssicher Teil- und Schlussrechnungen.

Stunde der Wahrheit, die Abnahme
Wann kann und muss ich eine Abnahme durchführen, rechtliche und betriebswirtschaftliche Konsequenzen.

Foto: Andreas Buck, www.andreas-buck.de


Angehängte Dateien

Veranstalter

Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen

Fachverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz
Gottlieb-Daimler-Straße 35
59439 Holzwickede


Seminar


Zielgruppen

  • Bauleiter
  • Betriebsinhaberinnen und -inhaber
  • Führungskräfte
  • Geschäftsleitung
  • Meister
  • Unternehmer
  • Vorarbeiter

ReferentInnen

Wolfgang Krauß, BfH Beratung fürs Handwerk


Dipl. Betriebswirt Wolfgang Krauß; Fachkraft für Qualitätssicherung; Fachautor und Referent

Seit 1989 in der betriebswirtschaftlichen Beratung mittelständiger Firmen des Bau- und Ausbauhandwerks, Spezialbereich Malerhandwerk tätig. Das Einzugsgebiet liegt schwerpunktmäßig im gesamten Bundesgebiet Deutschlands, auch Betriebe in Luxemburg und Österreich zählen zu den Kunden.

Andreas Becker

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Rechtsanwalt Andreas Becker betreibt eine Kanzlei für Bau- und Arbeitsrecht in Hannover. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Die Kanzlei befasst sich schwerpunktmäßig mit Themenstellungen rund um den Baubetrieb und um die Baustelle wie bspw. Baurecht, Arbeitsrecht, Architektenrecht und die Abläufe im Unternehmen und auf der Baustelle.


Datum
30.01.2019
09:00–17:00 Uhr


Ort

Maler- und Lackiererinnungsverband Westfalen
Gottlieb-Daimler-Straße 35, 59439 Holzwickede


Preis für Innungsmitglieder (Spezialpreis)
€ 209,00

Standardpreis
€ 315,00


Preis zzgl. MwSt.
Mittagessen und Tagungspauschale inklusive.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen!

Freie Plätze
genug

Anmeldeschluss
18.01.2019 00:00

Jetzt anmelden
Zur Übersicht
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK